Exerzitien sind geistliche Übungen. Sie helfen einem dabei, sich zu besinnen. Im kirchlichen Sein sind Exerzitien wichtig. Sie helfen uns dabei, den „Draht nach oben“ und auch zu sich selbst (wieder) (zu) finden.
Auf dieser Seite werden sich nach der CoVid-19-Pandemie einige Exerzitien-Veranstaltungen wiederfinden.

Wer möchte, ist gerne eingeladen auch die jeweiligen AnsprechpartnerInnen zu kontaktieren, um persönliche Wegbegleitung und Exerzitien zu vereinbaren.

 

 

Straßenexerzitien im Advent

Termine: 03.12.22 / 10.12.22 / 17.12.22 jeweils 10-16 Uhr

Orte:
03.12. in der KSG Berlin (Prenzlauer Berg)
10.12. in St. Bonifatius (Kreuzberg)
17.12. in St. Marien Liebfrauen (Kreuzberg)

An 3 Samstagen im Advent bieten wir dir die Möglichkeit Straßenexerzitien auszuprobieren. Die Straßenexerzitien sind eine Form von Exerzitien, bei denen du auf der Straße unterwegs bist, deinen Fragen nachgehst, wahrnimmst, was dir entgegen kommt und übst die Stadt und ihre Menschen mit anderen Augen zu sehen. Gerahmt wird der Tag von einem Impuls zu Beginn und einer begleiteten Austauschrunde. Du kannst an einem einzelnen Termin teilnehmen oder dich für alle 3 Termine anmelden und so erleben, wie du Samstag für Samstag mitten auf der Straße auf Weihnachten zugehst.

Begleiter*innen: Paula von Loe, Christine Funk, Bernd Ruffing, Juliane Link u.a.

Infos und Anmeldung bis zum 28.11. bei Juliane: juliane.link@erzbistumberlin.de

Das Angebot ist kostenlos. HIER könnt Ihr den Flyer herunterladen.

***********

Time Out
Ein Exerzitienkurs im Haus Gries
19.08.23 – 26.08.23